Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

"Tecklenburger Orgelnacht online" - Orgelfreunde kommen jetzt digital auf ihre Kosten

Der Ev. Kirchenkreis Tecklenburg lädt am 12. September zu einem besonderen digitalen Konzert ein. Da die geplante Orgelnacht 2020 in diesem Jahr coronabedingt ausfallen muss, haben Superintendent André Ost und Organisatorin und Organistin Ulrike Lausberg ein digitales Format entwickelt. Das Motto der „Tecklenburger Orgelnacht online“ heißt: „Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses“ (Ps. 26,8).

Dieser Psalmvers weist auf die 5. Tecklenburger Orgelnacht 2021 hin, die das Thema „Gott ist Liebe“ in den Mittelpunkt stellt. Diese Präsenzveranstaltung ist auf den 11. September 2021 verlegt worden.

Aufnahmen für das Digitalkonzert in Tecklenburg

Die Aufnahmen für das Digitalkonzert fanden in der Ev. Stadtkirche Tecklenburg statt. Der Satz „Gott ist Liebe“ findet sich in goldenen Buchstaben unter der dortigen Orgelempore. Das Motiv der „Liebe“ klingt nun auch im Online-Ersatz-Konzert an.

Der Gedanke an die Liebe in Verbindung mit Gott ist hier bezogen auf die „Stätte“ seines Hauses und den „Ort“, wo seine „Ehre wohnt“. Die „Tecklenburger Orgelnacht online“ bietet nicht nur Musik, sondern in den Videos werden auch Fotos verschiedener denkmalwerter Kirchen des Ev. Kirchenkreises Tecklenburg als gestaltendes Element mit einbezogen. Insofern werden mehrere „Stätten seines Hauses“ bildlich präsentiert und gleichsam mit Musik erfüllt.

Es wurden drei (zeitlich überschaubare) Videos erstellt und zu einem Konzert-Mitschnitt zuammengefasst. "Die Tecklenburger Orgenacht online" kann auf YouTube nacheinander aufgerufen werden. Damit wird an das Konzept der „Tecklenburger Orgelnächte“ erinnert: Es finden jeweils mehrere Konzerte an einem Abend in unterschiedlichen Kirchen statt. Die Zuhörer/innen entscheiden, wie viele „Konzerte“ sie hören

Die Auswahl von Musik aus verschiedenen Jahrhunderten weist einerseits darauf hin, dass Musik und Kirchengebäude jeweils einer bestimmten Zeit angehören, und andererseits darauf, dass Gott zeitlich nicht eingegrenzt und materialisiert werden kann – ebenso wenig wie die Musik. Mitwirkende des Konzertprogramms sind: Julian Göx (Orgel), Ulrike Lausberg (Orgel), Jens Peitzmeier (Orgel), Norbert Britzwein (Blockflöte), Matthias Reuland (Violine), Stefanie Bloch (Oboe und Englischhorn) und Superintendent André Ost (Text).

Musikalische Beiträge:

Julian Göx (Orgel), Ulrike Lausberg (Orgel), Matthias Reuland (Violine), Stefanie Bloch (Oboe und Englischhorn)

Die Zuschauer hören Werke von Andreas Düben  (1597-1662), Johann Sebastian Bach (1685-1750) , Georg Friedrich Händel  (1685-1759) , Ludwig van Beethoven   (1770-1827) und William Maag Felton  (1910-1930).      

Ab Samstag, 12. September kann die „Tecklenburger Orgelnacht online“ auf YouTube abgerufen und miterlebt werden. Den Link finden Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=NBUPVEOTMH8&feature=youtu.be

Das Plakat zur "Tecklenburger Orgelnacht online" zum Download finden Sie unter dem Foto zu dieser Meldung. 

Zurück