Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Montag 16. April 2018 | Alter: 10 Tage

„Blickwechsel“ – Skulpturenpilgern durch die City von Münster

Kategorie: alle Nachrichten


Zu begleiteten Pilgertagen lädt die Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Tecklenburg mit Beginn der warmen Jahreszeit wieder ein. Der Veranstaltungsreigen wird am Sonntag, 6. Mai 2018, eröffnet. Dann steht unter der Überschrift „Blickwechsel“ ein Rundgang durch Münsters City und die „Skulptur.Projekte“ auf dem Programm. „Die Skulptur. Projekte haben den öffentlichen Raum in Münster über Jahrzehnte verändert“ so die Organisatorin der Reihe, Pfarrerin Adelheid Zühlsdorf-Maeder, Ev. Erwachsenenbildung Tecklenburg. „Einige Kunstwerke durften bleiben und nach 40 Jahren prägen die Favoriten das Bild von Münster mit. Sie bilden die Stationen für unseren Pilgerweg durch Münster und laden zum Verweilen, genauen Hinschauen und zu Deutungen ein“ erläutert sie. Die Skulptur.Projekte finden alle zehn Jahre statt.

Zusammen mit der bildenden Künstlerin und langjährigen Museumspädagogin Christa Heistermann lädt sie bereits seit einigen Jahren regelmäßig zum „Pilgern im Museum“ ins LWL-Museum in Münster ein, wobei jeweils ausgewählte Kunstwerke Impulse geben zum Nachdenken und Austausch in der Gruppe. Auch beim „Skulpturenpilgern“ gehe es, so die Organisatorinnen, um ungewohnte Blickwechsel und neue Einsichten. „Wenn Kunst, nach Picasso, den Staub des Alltags von der Seele wäscht, hätte diese Veranstaltung auch eine reinigende Wirkung“, verspricht Christa Heistermann.

Treffpunkt für das „Skulpturenpilgern“ am 6. Mai 2018 ist um 10 Uhr am Hauptbahnhof Münster, Berliner Platz 29, in 48151 Münster. Der Rundgang wird um ca. 16 Uhr enden. Die Kosten (ohne Verpflegung) pro Teilnehmer(in) betragen 15 Euro. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und zum weiteren Pilgerprogramm der Ev. Erwachsenenbildung Tecklenburg sowie verbindliche Anmeldungen unter Tel.: 05482 68133 (vormittags) oder E-Mail: erwachsenenbildung@jubi-te.de.

Den Pilgerflyer zum Download finden Sie hier:

 

Dateien:
2018_Pilgern_web.pdf357 K